About Wisdom / Über die Weisheit

First the beloved english language for the readers from overseas:

Wisdom is inviting to her meal

1 Wisdom hath builded her house, she hath hewn out her seven pillars:
2 She hath killed her beasts; she hath mingled her wine; she hath also furnished her table.
3 She hath sent forth her maidens: she crieth upon the highest places of the city,
4 Whoso is simple, let him turn in hither: as for him that wanteth understanding, she saith to him,
5 Come, eat of my bread, and drink of the wine which I have mingled.
6 Forsake the foolish, and live; and go in the way of understanding.
7 He that reproveth a scorner getteth to himself shame: and he that rebuketh a wicked man getteth himself a blot.
8 Reprove not a scorner, lest he hate thee: rebuke a wise man, and he will love thee.
9 Give instruction to a wise man, and he will be yet wiser: teach a just man, and he will increase in learning.
10 The fear of the LORD is the beginning of wisdom: and the knowledge of the holy is understanding.
11 For by me thy days shall be multiplied, and the years of thy life shall be increased.
12 If thou be wise, thou shalt be wise for thyself: but if thou scornest, thou alone shalt bear it.
13 A foolish woman is clamorous: she is simple, and knoweth nothing.
14 For she sitteth at the door of her house, on a seat in the high places of the city,
15 To call passengers who go right on their ways:
16 Whoso is simple, let him turn in hither: and as for him that wanteth understanding, she saith to him,
17 Stolen waters are sweet, and bread eaten in secret is pleasant.
18 But he knoweth not that the dead are there; and that her guests are in the depths of hell.

Second the german version für meine deutschen Leser:

Weisheit und Torheit laden zum Mahle

1 Die Weisheit hat ihr Haus gebaut und ihre sieben Säulen behauen.
2 Sie hat ihr Vieh geschlachtet, ihren Wein gemischt und ihren Tisch bereitet 3 und sandte ihre Mägde aus, zu rufen oben auf den Höhen der Stadt:
4 »Wer noch unverständig ist, der kehre hier ein!«, und zum Toren spricht sie:
5 »Kommt, esst von meinem Brot und trinkt von dem Wein, den ich gemischt habe!
6 Verlasst die Torheit, so werdet ihr leben, und geht auf dem Wege der Klugheit.«
7 Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon, und wer den Gottlosen zurechtweist, holt sich Schmach.
8 Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse; rüge den Weisen, der wird dich lieben.
9 Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.
10 Der Weisheit Anfang ist die Furcht des HERRN, und den Heiligen erkennen, das ist Verstand.
11 Denn durch mich werden deine Tage viel werden und die Jahre deines Lebens sich mehren.
12 Bist du weise, so bist du’s dir zugut; bist du ein Spötter, so musst du’s allein tragen.
13 Frau Torheit ist ein unbändiges Weib, verführerisch, und weiß nichts von Scham.
14 Sie sitzt vor der Tür ihres Hauses auf einem Thron auf den Höhen der Stadt,
15 einzuladen alle, die vorübergehen und richtig auf ihrem Wege wandeln:
16 »Wer noch unverständig ist, der kehre hier ein!«, und zum Toren spricht sie:
17 »Gestohlenes Wasser ist süß, und heimliches Brot schmeckt fein.«
18 Er weiß aber nicht, dass dort nur die Schatten wohnen, dass ihre Gäste in der Tiefe des Todes hausen.

(Some foolish sentences following here. Go on with it on your own risk!)


Excuse me for taking the risk of going rogue here. *smile*

First I recognized that the german translation is not correct at one point. While the english version says “2 She hath killed her beasts…” the german version reads “she has slaughtered her cattle” which is totally lush compared to the english version. Only by intuition I would prefer the english version because “to kill one’s beasts” speaks about the spiritual beasts like wrath, fear of men, laziness, and many more (you name it).

Second I was aware immediately that I do experience the exact and entire effect in my strive to teach people. Not that I am the promenading, the commuting wisdom by myself! But there’s a slight amount of insight every here and there which is requested by some people. On the one hand there are people ready for listening, and well prepared to understand. There is a preparation of a supernatural kind in that these people always confirm what I say or, somehow more crazy, take the words out of my mouth.

It is just a joyful and cheering experience to have this kind of listener around. It brings us up emotionally and rationally.

On the other hand there are these people just unready to hear, unready to understand, unwillig to even accept me as a speaker of wisdom. It is a non-rewarding process, it is in fact “pain in the a**” to try to teach them anything. They’re getting hard like stone, they’re getting angry, more angry when not aggressive at all. You have the feeling of fooling yourself while speaking against a wall.

Not the kind of experience you need to have….*seufz*

So there’s an urgent NEED to know BEFORE who is READY and well prepared by the spirit to receive a message. This is a matter of differentiation which has to be learned by heart. After the tenth fail one is going to inquire WHAT the characteristic things about the “chosen” people are. And one will realize that the decision is easyliy made by the rejecting habitus of the bad guys and by the receiving habitus of the good guys. Finally there’s a very intensive and impressive attribute of those having been able to listen and to understand: they will say “thank you” by no reason but their thankfulness.

GREAT experience, really.

Stimmen Im Wind

Die Schlagerfreunde unter uns werden jetzt direkt an Juliane Werding denken müssen: “Stimmen im Wind, die so zärtlich und so liebevoll sind…sei nicht traurig, Susann – es fängt alles erst an…”
Yes.
Juliane Werding ist immer eine spirituelle Person gewesen, sie nimmt eine Sonderstellung unter den deutschen Schlagertussis ein – denn SIE ist keine Schlagertussi. Sie ist eine Heilerin. Und sie ist in vorbildlicher Weise konsequent gewesen, als sie nämlich ihre Berufung zur Heilerin erkannte, hängte sie das Singen für Geld an den Nagel. Sie ist jetzt Heilpraktikerin. This is a suitable way for mental health!! So erhält man sich seine psychische Gesundheit! Follow your personal call…

Dieser Text ist die Weiterführung des letzten Beitrages, denn das Thema “Depressionen & psychische Störungen” ist gerade einmal angerissen worden. Ein Anriß erzeugt aber viele Risse, und am Ende zerreißt wohl sogar manche Kette, die unzerreißbar schien. *yee-haaa!*

Wie immer bei einem spektakulären Suizid wurde eine mediale Welle ausgelöst, deren Ausläufer nun überall an die Ufer des Internets schwappen – so auch an diesen Strand hier. Was angespült wurde, sammle ich in ein Körbchen (damit der Strand sauber bleibt!) und stelle es den LeserInnen zur Diskussion.

Motti:

Mindestens die Hälfte meiner Bekannten hatte schon mal die Diagnose: psychisch krank. Wer nicht depressiv ist, muss blind sein, wer kein Burn-out hat, hat nie für etwas gebrannt.

Bis zum Abitur wurden zwei Mädchen meiner Stufe magersüchtig. Bei Abendessen werden Therapieansätze und Tavor genauso selbstverständlich besprochen wie Töpferkurse. Eher selbstverständlicher, wir töpfern schließlich nicht. Wir sind ja nicht verrückt, sondern jung, schön und erfolgreich. Und eben, wenn das mal nicht läuft, krank.

Zitat des Tages:

Wenn man weiß, wer ‘Der Böse’ ist, hat der Tag Struktur.

(V. Pispers)

Let us start here.
———————————————

Continue reading